Samstag, 3. März 2012

#34

Die Nacht umhüllte alles was ich sehen konnte mit purer Dunkelheit und ich stand zitternd am Balkon.
Hinter mir stand er und umarmte mich.
"Weist du, ich habe mich in dich verliebt. Du bist einfach klasse, bist immer für mich da, hörst mir immer zu und bist wunderschön. Du musst mir darauf nicht antworten, aber ich würde mir wünschen dich irgendwann mal meine Freundin nennen zu dürfen. Sowas wie mit dir habe ich einfach noch nie gefühlt."
Plötzlich unterbrach uns ein Kumpel, der die Balkontür aufriss und schrie "Scheiß Party, voll die Langweiler hier! Keiner trinkt mit mir!"
Vorbei also mit der schönen Zweisamkeit.
Wir gingen rein um dies zu überprüfen und ja, es wurde nur rumgelegen.
Also wurde beschlossen zu trinken, was damit endete, dass ich schon nach 15 Minuten total betrunken war.
Laute Musik, wildes Tanzen und  irgendwann der Kuss mit ihm.
Er meinte, dass dies in meinem betrunkenem Zustand nicht ginge, aber egal. taten wir trotzdem.
Bald gings schlafen ins Bett, ich mit ihm alleine.
Weiteres rumgeknutsche und rumgefummele, mehrere Stunden lang.
"Ich liebe dich Babe, ich will dein Freund sein, ich will dich" und viele weitere schöne Sätze inklusive.
Irgendwann gingen wir dann wirklich schlafen.

Doch heute, da wars vorbei, er war abwesend,  hat mich nicht mehr so besonders beachtet meiner Meinung nach und ich bin verwirrt, sauer und verletzt zu gleich.
Malsehn, was jetzt aus Allem wird...Doch die Nacht, die habe ich genossen, so wie wir beide das wollten.

1 Kommentar:

  1. realmente muy guay tu blog
    http://livetoforget.blogspot.com/

    AntwortenLöschen