Freitag, 20. Januar 2012

#2 Entspannung? - Fehlanzeige...

Seit Dienstag schon liege ich krank zu Hause im Bett und kann nicht zur Schule gehn.
Für mich eigentlich ein Grund zur Freude, immerhin muss ich mich nicht morgens viel zu früh aus dem Bett quälen, die hinterfotzigen Weiber, Nervensägen und "Ich bin eh der Coolste"-Typen ertragen und Hausaufgaben können natürlich auch getrost vergessen werden, sprich der Stresspegel sinkt um ein vielfaches.
Stattdessen habe ich meine Ruhe, Zeit zum Entspannen, mich zu sammeln und zum Nachdenken.
Und genau da ist wohl der Haken.
Ich habe einfach viel zu viel Zeit und eindeutig zu wenig Ablenkung.
Wozu soll ich auch anfangen das Chaos in meinem Kopf zu ordnen, wenn ich doch weiß, dass mir das bisher eh noch nie gelungen ist?
Verdammt, klar habe ich gewisse Ziele, doch insgesamt ist das alles in mir noch viel zu widersprüchlich um auch nur ansatzweise eine Aussage treffen zu können, was ich jetzt und in naher Zukunft erreichen will...
Ich wollte doch aufhören mich zu schneiden, habe das sogar geschafft in letzter Zeit, aber nein, ich musste wieder rückfällig werden.
Dabei wollte ich doch vernünftig sein und mir andere Wege suchen, um meine Gefühlen zu bewältigen.
Warum müssen mir meine Gefühle auch immer wieder die Luft zum Atmen rauben?
Warum kann nicht einmal alles gut sein, warum....???

Kommentare:

  1. oh, das kenn ich.
    deswegen geh ich auch in die schule, wenns mir schlecht geht...

    btw: danke fürs folgen :D

    xox sophie

    AntwortenLöschen
  2. Davor habe ich Angst, dass ich mir irgendwann denke ,,Ach, das kann ich mir doch mal gönnen" und dann nicht mehr aufhöre.
    Aber ich versuche eben gesunde Alternativen zu finden, denn ich gehe morgen das 1 x Mal seit meiner Diät einkaufen und dann kann ich ja auch die richtigen Lebensmittel einkaufen. :-)
    Ja, wenn ich nicht Joggen gehen kann, versuch ich kleinere Übungen zu machen, die man auch nebenbei beim Tv gucken oder so machen kann.
    Vielen Dank für deine Zusprüche, das hilft mir echt. :-)
    liebste Grüße zurück!

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde dann eher Naturjoghurt und Bananen oder so nehmen anstatts Schokolade, ich bin ja noch ganz am Anfang. Vielleicht wenn ich das mehrere Monate mache, kann ich dann mal Schokolade essen ohne einen FA zu bekommen. Aber jetzt gehe ich lieber auf die sichere Tur und verzichte erstmal. Ich glaube, ich würde überhaupt nicht klar kommen, wenn ich einen richtigen, schlimmen FA hätte. :/

    AntwortenLöschen